Vienna calling!

Die diesjährige Frühjahrs-Weiterbildung führte die STRANDLÄUFER zunächst in die österreichische Hauptstadt Wien, um vor Ort die Literaturlandschaft der Alpenrepublik zu erkunden und liebe Kollegen zu besuchen: Institutionen wie das Leporello in der Singerstraße unweit des Stephansdoms, o*books im neu-urbanen Grätzl auf dem vormaligen Nordbahnhof-Gelände, Anna Jeller in der Margaretenstraße mit ganz speziellem Charme, die wunderbare Buchhandlung analog in Mariahilf – eben analog und mit sehr freundlichem Service. Orlando, Hartliebs Bücher, Buchhandlung List, Herder in der Wollzeile, Morawa … Unbedingt vorbeischauen bei einem Besuch des brilliant neugestalteten Sigmund-Freud-Museums in der Berggasse 19 (mit ansprechender Buchauswahl zum Thema im Shop) sollte man in der Nummer 27 bei „Oechsli Buch&Papier“: eine kleine, präzise kuratierte, inhaberingeführte Buchhandlung mit ebenso zugewandter wie qualifizierter Beratung und schöner Auswahl besonderer Postkarten. 2022 Buchhandlung des Jahres in Österreich. Richtig witzige Keramik gibt es gleich nebenan in der 29 in der Penguinfactory von Sabine Berchtold. Und das legendäre Antiquariat Inlibris ist auch nicht weit … Auf keinen Fall versäumen sollte der Buchliebhaber den Besuch des einzigartigen barocken Prunksaals der Österreichischen Nationalbibliothek in der Hofburg am Josefsplatz, der zu den schönsten Bibliotheken der Welt zählt. Der Connaisseur schleicht sich nächtens zur Strudlhof-Stiege, um sie ganz für sich alleine zu haben.

Die zweite Station war dann auf dem Rückweg die Leipziger Buchmesse. Ein Gefühl, als wäre dieses großartige Lesefest nie weg gewesen! Viele schöne Begegnungen und jede Menge Frische Bücher! Man kann nur hoffen, dass uns die Leipziger Buchmesse in ihrer bisherigen Form noch lange erhalten bleibt.

Analoges Buchvergnügen in Mariahilf Foto: P. Hoffmann

Barocke Prachtentfaltung in der Wiener Hofburg Foto: P. Hoffmann

Durs Grünbein gastiert in Stralsund

Der namhafte deutsche Lyriker, Essayist und Übersetzer Durs Grünbein kommt am 3. Mai 2024 nach Stralsund. Er folgt einer Einladung des Stralsunder Kunstvereins und des STRANDLÄUFER Verlages. Im Mittelpunkt der Lesung, die um 19 Uhr im STiCer-Theater beginnt, steht sein erster Roman: „Der Komet“, im November 2023 bei Suhrkamp erschienen.

In dem Buch erzählt Grünbein die Geschichte einer jungen Frau aus einfachen Verhältnissen, die ihrem Ehemann von Schlesien nach Dresden folgt und dort die beste Zeit ihres Lebens erlebt – bis die Stadt im Bombenhagel untergeht. Der Autor zeigt anhand eines Einzelschicksals, wie der Nationalsozialismus in jedes Leben eingreift und schließlich in die Katastrophe führt.

Durs Grünbein stammt selbst aus Dresden, wo er 1962 geboren wurde. Er ist als streitbarer Publizist und Verteidiger der Demokratie bekannt. International gehört er zu den bedeutendsten deutschen Gegenwartsautoren.

Der Kartenvorverkauf läuft über die STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung. Die Tickets zum Preis von 13 Euro können unter der Telefonnummer 03831/6660555 oder per Mail unter info@strandlaeufer-verlag.de ab sofort vorbestellt werden.

Der Bücherwurm schlängelt sich wieder durchs Museumshaus

Seit Februar ist wieder jeden letzten Montag im Monat der „Bücherwurm im Museumshaus“ unterwegs. Dabei handelt es sich um ein beliebtes Projekt zur Leseförderung, bei der Grundschüler sowohl das Museumshaus in der Mönchstr. 38 erkunden als auch neue Kinderbücher kennen lernen, die die Leselust wecken. Die Auswahl dafür nimmt STRANDLÄUFER-Buchhändlerin Katrin Hoffmann vor. Alle Termine für dieses Schulhalbjahr waren im Handumdrehen vergeben. Die Termine fürs Schuljahr 2024/25 werden aber rechtzeitig bekannt gegeben, so dass dann wieder neue Klassen angemeldet werden können.

Mucksmäuschenstill lauschen die Kinder den Buchtipps von Katrin Hoffmann im Vortragsraum des Stralsunder Museumshauses. Foto: P. Hoffmann

Frauentagsfeier im Zeichen der Literatur

Jarka Kubsova und ihr Buch „Marschlande“ waren die richtige Entscheidung für den 8. März: Am Internationalen Frauentag gastierte die sympathische Hamburger Autorin im ausverkauften fest.aaal und entfachte mit ihrem Buch eine lebhafte Diskussion. Rund 70 Gäste aller Altersgruppen folgten gebannt ihren Ausführungen und fühlten sich in mehrfacher Hinsicht betroffen.

Jarka Kublsova greift in ihrem Roman das Schicksal einer Marschländer Bäuerin aus dem 17. Jahrhundert auf, die durch die Männergesellschaft systematisch um ihren Besitz betrogen wird. Sie rebellierte so lange, bis man sie als Hexe anklagt und verbrennt. Parallel zu dieser historisch authentischen Figur wird von einer Frau in der Gegenwart erzählt, die zwar andere Probleme hat, aber ganz ähnliche Erfahrungen von Zurücksetzung, Übervorteilung und Wut macht. Bei ihrer Lesung in Stralsund rückte die Autorin vor allem die historische Handlung in den Mittelpunkt und verdeutlichte, dass die Hexenverfolgung der Vergangenheit Generationen von Frauen zu angepasstem Verhalten diszipliniert hat und bis heute nachwirkt. Ein Aspekt, der an diesem Abend lebhaft diskutiert wurde. Auch das Thema von Vereinbarkeit von Beruf und Familie regte zu mehreren Wortmeldungen an. In der Diskussion wurde deutlich, wie vielschichtig die Geschichte ist, die Jarka Kubsova in ihrem bisher zweiten Roman erzählt.

Der STRANDLÄUFER Verlag möchte sich an dieser Stelle recht herzlich bei der Künstlerin bedanken, die einen würdigen Beitrag zum Frauentag leistete. Dass der Abend auch eine Feier wurde, dafür sorgte das junge Team vom fest.saal in der Knieperstraße. Es war das erste Mal, dass dort eine Lesung des STRANDLÄUFERS stattfand und alle Gäste waren des Lobes voll über den Veranstaltungsort und das Catering.

Einen großartigen Abend bescherte die Hamburger Autorin Jarka Kubsova am Frauentag dem Stralsunder Publikum. Foto: P. Hoffmann

 

Winterzauber in der Stadt

Das Stralsund Museum lädt mit einem tollen Programm ein, die Ferien im Offenen Winterferienatelier, Am Katharinenberg 35, 3. Obergeschoss, zu verbringen. Täglich locken dort Basteleien und Spiele, die sich auch mit der Geschichte der Stadt beschäftigen. STRANDLÄUFER-Autorin Katrin Hoffmann bereichert das Programm mit zwei Lesungen: Am 7. Februar 2024 um 14 Uhr lädt sie Familien mit Kindern aller Altersgruppen ein und liest aus aktuellen Kinderbüchern schön, lustige und spannende Wintergeschichten vor. Passende Titel für die Hortkinder stellte sie dann am 14. Februar 2024 ab 10:30 Uhr vor. Nähere Informationen finden alle Interessenten unter www.stralsund-museum.de.

Erster Gast des Jahres: Jarka Kubsova mit „Marschlande“

Foto: Christoph Niemann

Zur ersten Lesung des Jahres hat die STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung Jarka Kubsova eingeladen. Die junge Autorin mit tschechischen Wurzeln kommt aus Hamburg und hat mit „Marschlande“ ihren zweiten Roman vorgelegt. Darin erzählt sie von zwei Frauen, die die Marschlande bewohnen. Die eine der beiden lebt hier und heute, auf Wunsch des Ehemannes aus der großen Stadt aufs Dorf gezogen. Dort wird sie nicht recht warm und fühlt sich in mehrfacher Hinsicht verloren. Auf ihren Spaziergängen durch die winterlich trostlose Landschaft stolpert sie über den Namen der zweiten Frau auf einem Straßenschild. Diese lebte an der gleichen Stelle, allerdings 500 Jahre vor ihr als selbständige Bäuerin. Beide haben unterschiedliche Probleme, aber ganz ähnliche Empfindungen und Erfahrungen. Von Zurücksetzung und Zorn zum Beispiel …

Dieser starke Roman hat die beiden STRANDLÄUFER Peter und Katrin Hoffmann gleichermaßen begeistert, so dass sie Jarka Kubsova nach Stralsund eingeladen haben. Und das nicht ohne Grund am 8. März 2024, dem Internationalen Frauentag. Die Lesung beginnt um 19 Uhr im fest.saal. Dieser befindet sich in einem historischen Brauhaus auf dem Hintergrundstück der Ratsapotheke und ist über die Knieperstraße 18 zu erreichen. Wer den Frauentag mit Freundinnen oder dem/der Partner*in feiern möchte, hat bei der Lesung Gelegenheit, denn der fest.saal verfügt über einen kleinen Ausschank.

Der Kartenvorverkauf ist bereits angelaufen. Es stehen etwa 50 Plätze zur Verfügung. Tickets zum Preis von 12 Euro erhält man wie gewohnt in der STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung, Mönchstr. 38, Tel. 03831/6660555, info@strandlaeufer-verlag.

Bücherwurm im Museumshaus bald wieder da

Das STRALSUND MUSEUM und der STRANDLÄUFER Verlag möchten zu einer bewährten
Veranstaltung zur Leseförderung zurückkehren, die sich vor der Corona-Pause großer Beliebtheit erfreut hat. Entsprechende Briefe sind derzeit unterwegs an alle acht Grundschulen der Stadt.

Ab dem zweiten Schulhalbjahr steht für Grundschüler alle Altersstufen jeden letzten Montag im Monat das Museumshaus in der Mönchstr. 38 zur Verfügung, um sich sowohl mit der Stadtgeschichte als auch mit Neuerscheinungen in der Kinderliteratur vertraut zu machen. Die Schulklassen, die sich dafür anmelden, werden in zwei Gruppen geteilt. Während die eine mit dem museumspädagogischen Team unter Leitung von Dr. Eirini Vasilopoulou das alte Händler-Haus erkundet, hört die andere im Vortragsraum Auszüge aus neuesten Büchern, die die Leselust wecken. Diesen Part übernimmt STRANDLÄUFER-Autorin und Buchhändlerin Katrin Hoffmann, die vielen Stralsunder Kindern von der Bücherturm-Aktion und Buchvorstellungen in den Schulen bekannt ist. Insgesamt dauert die Veranstaltung 60 Minuten. Der Besuch im Museumshaus ist kostenfrei.

Folgende Termine stehen konkret zur Verfügung: 26. Februar 2024, 25. März 2024, 29. April 2024, 27. Mai 2024 und 24. Juni 2024. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 9 Uhr, 10 Uhr oder 11 Uhr. Die Anmeldung und Koordination erfolgt über die

STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung
Mönchstr. 38
18439 Stralsund
Tel. 03831/6660555
info@strandlaeufer-verlag.de.

Was für ein Jahr!

Auf was für ein Jahr kann der STRANDLÄUFER zurückblicken! 2023 war für Katrin und Peter Hoffmann, Inhaber des Verlages und der gleichnamigen Buchhandlung, alles andere als leicht. Das Motto „Neustart Kultur“ galt auch für die Stralsunder: Nach Corona musste sich auf dem Buchmarkt und in der Kulturszene einiges zurechtruckeln und neu aufstellen. Die Bundesregierung half dabei mit dem Förderprogramm „Neustart Kultur“, in dessen Genuss auch die STRANDLÄUFER kamen. Sie luden 2023 große Namen ein in die Hansestadt: Volker Weidermann im Oktober, Eugen Ruge im Juni und Dirk Gieselmann im Mai überzeugten das Publikum mit großartigen Lesungen.

Der Höhepunkt des Jahres 2023 hatte indes nicht nur eine nationale, sondern gar eine internationale Dimension: Im April nominierte die Jury der London Bookfair die STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung als „Bookstore of the Year“. Zum allerersten Mal gehörte ein Geschäft aus Deutschland zu den drei Anwärtern auf diesen begehrten „International Excellence Award“. Auch wenn der Preis am Ende an Kollegen in Istanbul ging: Die Vorpommern waren mächtig stolz auf „ihre“ kleine Stralsunder Buchhandlung. Blumen, Briefe, Schokolade – die Schar der Gratulanten war riesig. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle, die sich mitgefreut haben!

Auch etliche Journalisten machten sich nach diesem internationalen Erfolg auf den Weg an die Küste, um das Lädchen kennen zu lernen und berichteten dann viel Wohlwollendes über Stralsund und die STRANDLÄUFER. Dazu gehörten beispielsweise die Süddeutsche Zeitung, die Super Illu und das Neue Deutschland. Das brachte neue Kunden in die Stadt, die auf die vielgelobte Buchhandlung neugierig waren.

Mit dem Schwung von London bewarben sich die STRANDLÄUFER auch nach einigen Jahren Pause wieder um den Deutschen Buchhandlungspreis, um mal zu sehen, wo sie im nationalen Wettstreit stehen. Und es klappte auf Anhieb: Am 2. Oktober 2023 nahmen Peter und Katrin Hoffmann in Stuttgart die Auszeichnungsurkunde entgegen. Damit gewannen sie bereits zum dritten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis.

2023 war aber auch ein Jahr der Veränderungen. Seit Juni arbeitet die STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung mit dem hochmodernen Buchhandlungssystem Quimus, um die Wünsche ihrer Kunden noch besser erfüllen zu können. Und das Team erhielt Verstärkung: Nachdem Hoffmanns Tochter Eva, die feste Arbeitszeiten in der Buchhandlung hatte, im September zum Studium aufgebrochen war, nahm Henriette Janz ihren Platz hinter der Ladentheke ein. Die Hansa-Gymnasiastin ist vier Stunden in der Woche angestellt und leistet wertvolle Arbeit im Lädchen.

Was das Jahr 2024 bringt, wird sich erweisen. Die ersten Lesungen sind organisiert: Am 8. März 2024 gastiert Jarka Kubsowa mit „Marschlande“ in Stralsund, am 7. Juni 2024 kommt der Historiker Oliver Hilmes und stellt sein neuestes Buch „Schattenzeit“ vor. Auch eine Messe der Vorpommerschen Verlage wird es wieder geben – am 20. April 2024 in der Greifswalder Stadtbibliothek. Und eines der beliebtesten Projekte zur Leseförderung findet eine Neuauflage: Nach den Winterferien heißt es wieder jeden letzten Montag im Monat „Bücherwurm im Museumshaus“. Der „Neustart Kultur“ setzt sich bei den STRANDLÄUFERN also konsequent fort. Dafür danken wir allen Partnern in der Region und bei den Verlagen, die dabei tatkräftig mitziehen.

Wir wünschen allen Lesern, Kunden und Geschäftspartnern ein erfolgreiches neues Jahr, immer ein gutes Buch auf dem Nachttisch und jeden Tag einen Grund zum Lächeln!

Ihre Peter und Katrin Hoffmann

Foto: Bücher-Katze Erna feiert mit! Foto: P. Hoffmann

Entspannt in den Advent

In vielen Familien gehören Bücher zu den beliebtesten Geschenken auf dem Gabentisch. Deshalb ist auch in der STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung viel los in den nächsten Wochen. Wer dem dicksten Getümmel entgehen möchte und individuelle Beratung sucht, für den bieten die Strandläufer ein VIP-Shopping an. An folgenden vier Donnerstagen besteht die Möglichkeit, außerhalb der regulären Öffnungszeiten in kleinstem Kreis nach Herzenslust Bücher zu kaufen:

30. November 2023
07. Dezember 2023
14. Dezember 2023
21. Dezember 2023

Das VIP-Shopping beginnt jeweils um 18, 19 oder 20 Uhr. In den vergangenen drei Jahren waren diese Termine schnell vergeben, also überlegen Sie nicht lange: Lassen Sie die Kinder einen Abend zu Hause, bringen Sie Ihre beste Freundin oder Angehörige mit und erleben Sie einen gemütlichen Adventsabend im Zeichen des guten Buches!

Sie erreichen uns für die Reservierung wie gewohnt per Telefon oder Mail:

03831/6660555 (Laden)
03831/667800 (Verlag, mit AB)

info@strandlaeufer-verlag.de

Darüber hinaus erweitert die STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung in der Vorweihnachtszeit auch wie gewohnt ihre regulären Öffnungszeiten.

Ab 27. November 2023 haben wir
Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ein Leuchtturm der Leseförderung

Als „Leuchtturm-Stadt“ wurde Stralsund von der Autorin Ursel Scheffler am 14. November 2023 ausgezeichnet. Die Kinderbuchautorin aus Hamburg ist „Erfinderin“ des Lesewettbewerbs „Büchertürme“. In Stralsund wetteifern die Grundschüler bereits seit sieben Jahren in diesem Wettbewerb, der der Leseförderung dient. Damit ist die Stadt ein einsamer Spitzenreiter und erhielt dafür den allerersten Lese-Leuchtturm Deutschlands.

Seit 2017 wird jedes Jahr ein Wahrzeichen der Stadt ausgewählt und die Kinder lesen ein Buch nach dem anderen, bis deren aufgestapelte Summe die Höhe oder den Umfang des jeweiligen Gebäudes ergeben. Die drei Kirchtürme der Stadt, die Rügenbrücke, das Ozeaneum und das Theater standen bereits Pate bei den „Büchertürmen“. Derzeit bemühen sich die Schüler, buchstäblich den Zaun des Stralsunder Zoos zu umrunden.

Organisiert wird der Wettbewerb von der Stadtbibliothek und deren Förderverein. Die STRANDLÄUFER-Autorin Katrin Hoffmann beteiligte sich von Anfang an aktiv an den Stralsunder „Büchertürmen“, denn Leseförderung ist ihr eine Herzenssache. Sie moderierte die Auftaktveranstaltung in der Vogelsang-Halle mit mehr als 1000 Schülern und Angela Merkel als Ehrengast. Die ehemalige Bundeskanzlerin übernahm seinerzeit die Schirmherrschaft für den Lesewettbewerb. Außerdem schrieb Katrin Hoffmann jedes Jahr eine Geschichte, die den „Büchertürmen“ und ihrem jeweiligen Leseziel zugedacht war. Hauptfigur ist stets Falko, der Turmfalke – das Maskottchen des Stralsunder Wettbewerbes.

Der lesefreudige Greifvogel hat inzwischen ein Eigenleben entwickelt: Vor wenigen Tagen erschien im STRANDLÄUFER Verlag das Buch „Falko, der Turmfalke – Kindergeschichten aus Stralsund“. Unter ihrem Pseudonym Eva S. Perl versammelt Katrin Hoffmann darin alle sieben Falko-Geschichten sowie heitere Gedichte mit regionalem Bezug für Leser im Grundschulalter. Illustriert wurde das farbenfrohe Kinderbuch von der Kunst-Studentin Schaza Youssef. Es ist unter der ISBN 978-3-941093-287 bundesweit lieferbar und wird selbstverständlich auch in der STRANDLÄUFER Verlagsbuchhandlung angeboten.

Katrin Hoffmann überreichte während der „Leuchtturm“-Feststunde im Stralsunder Rathaus ein druckfrisches Exemplar an Ursel Scheffler: „Ohne Ihre Initiative, ohne Ihr Engagement wäre dieses Buch nie entstanden“, bedankte sich die Stralsunderin bei der erfahrenen Hamburger Kollegin. Die 85-Jährige hat indes schon neue Ideen für die Leseförderung. Jetzt entwickelt sie einen Vorlese-Wettbewerb, den vor allem Vorschülern zugutekommen soll.

Katrin Hoffmann überreicht Ursel Scheffler das druckfrische Kinderbuch „Falko, der Turmfalke – Kindergeschichten aus Stralsund“. Ohne die Initiative der Hamburger Autorin wäre dieses Buch wahrscheinlich nie entstanden. Foto: P. Koslik

Lesestoff für Kinder ab 6 Jahren: In diesem Band sind alle sieben Falko-Geschichten versammelt, die für die Stralsunder „Büchertürme“ entstanden.

Seite 1 von 17