STÖRTEBEKER & DIE WULFLAMS – Stralsunder Geschichten von Wilhelmine Fleck

Wilhelmine Fleck (1864-1946) ist eine ebenso kenntnisreiche wie sprachmächtige Chronistin der Hansestadt Stralsund. Auf unnachahmliche Weise gelingt es ihr, die legendären Gestalten der Stadtgeschichte – seien es die Wulflams, Karsten Sarnow, Lambert Steinwich oder gar Klaus Störtebeker – in all ihrer Lebensfülle darzustellen. Ihre Geschichten zeichnen ein Porträt der alten Stadt am Meer, wie es sonst keines gibt.

Die 1864 geborene Mecklenburgerin Wilhelmie Fleck, die den Großteil ihres Lebens in Schwerin verbrachte, ging bereits auf die 60 zu, als 1922 ihr erster historischer Roman „Die Wulflams“ erschien. Sein Erfolg legte den Grundstein für ihren guten Ruf als Heimatdichterin, die sich besonders mit der Geschichte der Hansestadt Stralsund befasste. Ihre Erzählungen beweisen eine umfassende historische und kulturgeschichtliche Bildung. Flecks Erzählweise, die im späten 19. Jahrhundert wurzelt, bietet heute einen fast vergessenen Lesegenuss. Mit erstaunlich kraftvollen und lebendigen Figuren gibt sie Atmosphäre und Charakter der alten Hansestadt Stralsund detailgetreu wieder. Wilhelmine Fleck starb kinderlos 1946 im Schweriner Augustenstift.

Der vorliegende Band enthält folgende vier Geschichten:

  1. Klaus Störtebeker – Ein König der Meere
  2. Die Wulflams – Roman aus der Zeit der Hansa
  3. Das Phantom
  4. Unwetter über dem Sund

STÖRTEBEKER & DIE WULFLAMS – Stralsunder Geschichten von Wilhelmine Fleck
1. Auflage November 2017
496 Seiten, 28 Abbildungen
Fotos: Holger Kummerow, Stralsund/Peter Hoffmann, Stralsund
Nachwort: Peter Hoffmann, Stralsund
Kartoniert, 19 x 12,5 x 3 cm (H x B x T)
ISBN: 9783941093225

14,90 

(inkl. 7% MwSt. und zzgl. Versand)
Kategorie: